AIDAVITA


BILDERGALERIE 

 

Aida Kreuzfahrtschiff AIDAVita auf der Elbe 2002
Aida Kreuzfahrtschiff AIDAVita auf der Elbe 2002
SCHIFFSBESCHREIBUNG

Die AIDAVITA ist neben ihrem Schwesterschiff AIDAAURA das zweite Kreuzfahrtschiff der AIDA-Cruises, welches für den deutschen Markt konzipiert wurde.

 

Aus der Deutsche Seereederei Rostock (DSR), ging nach der Wende die Idee des Club-Urlaubs auf See hervor. Hierzu wurde die Marke AIDA eingeführt und ein gleichnamiges Schiff eingesetzt.

 

Gegen Ende der 1990er Jahre stand man vor dem Konkurs, worauf man ein Joint Venture mit der britischen P&O einging. Hierrauf wurden die beiden Schiffe AIDAAURA und AIDAVITA bei der Aker MTW Werft, Wismar, in Auftrag gegeben.

 

Im Zuge der Umstrukturierung bei P&O wurden alle Kreuzfahrtgeschäfte auf die P&O Princess Cruises  International übertragen. 2004 wurde diese Gesellschaft in Carnival plc umbenannt und bildet  seit dem  mit der amerikanischen Carnival die Carnival Corporation & plc.

 

Innerhalb dieses Konzerns wurden die AIDA-Schiffe dem Managment der COSTA Crociere übertragen.

 

Die AIDAVITA wurde 1999 bestelt und 2000 auf Kiel gelegt. Die reederei konnte das Schiff im April 2002 übernehmen.

 

Das 42.289 BRZ vermessene Schiff kann in 633 Kabinen bis zu 1.266 Passagiere aufnehmen. Die Besatzung besteht aus ca. 389 Mitgliedern.

 

Im Jahr 2014 wurde auf der italienischen Werft Cantieri del Mediterraneo ein mehrstufiges Filtersystem nachgerüstet. Der Scrubber dient der Abgasentschwefelung.

   
 IMO-Nr.:  9221554
Baujahr:  2002                           
Bauwerft:  Aker MTW Werft, Wismar
 Länge:  202,85 m
Breite:  28,10 m
Tiefgang:  6,20 m  
BRZ:  42.289
tdw  4.232 t
Passagiere:

 1.266 in 633 Kabinen

Besatzung:

 389

Antrieb:  Dieselelektrisch 18.800 kW, 2 Propeller
Geschwindigkeit:  20,0 kn

Christina Brüggmann

Stadtstr. 112

25348 Glückstadt

Tel.: 04124-89 029 41

EMail: info@schiffsfotos-cb.de

Alle Angaben auf dieser Website  sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.

Alle Fotos sind URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT

Partnerseite