· 

APL LION CITY nach Verlängerung erstmals in Hamburg

Containerschiff APL LION CITY, mit Scrubber
Die APL LION CITY auf der Elbe am 06.07.2019
APL LION CITY mit Srubber
Der mächtige Schornstein der APL LION CITY mit Scrubber

Am 25. Mai 2019 hat die chinesische COSCO Zhoushan Shipyard die verlängerte und umgebaute APL LION CITY übergeben. Jetzt besuchte das Schiff erstmals wieder Hamburg.

 

Die zur APL TEMASEK-Klasse gehörende APL LION CITY fuhr bis 2017 unter dem Namen MOL QUEST und wurde nun im Rahmen der Jumboisierung von 368,50 Meter auf 397,56 Meter verlängert. Hierdurch stieg die Containerkapazität des Schiffes von ursprünglich 13.092 TEU auf nun 17.292 TEU an.

 

Wie bei den Schwesterschiffen, wurde neben der Rumpfverlängerung auch der Brückenaufbau erhöht. Während bei den anderen Schiffen der Schornstein nur erhöht wurde, erhielt die APL LION CITY, bisher als einziges Schiff dieser Klasse, schon während des Umbaus eine Abgaswaschanlage, einen sogenannten Scrubber. Hierdurch ist der Schornstein bei ihr wesentliche größer ausgefallen.

 

Mit der APL LION CITY ist das Programm der Jumboisierung der TEMASEK-Klasse abgeschlossen.

 

Von den zehn Schiffen haben acht das Programm durchlaufen. Die APL SANTOSA und APL ESPLANADE werden nicht umgebaut und behalten das ursprüngliche Aussehen der Klasse. Der Grund dürfte sein, dass diese beiden Schiffe 2016 an chinesische Investoren verkauft und nur langfristig von der zur CMA CGM Group gehörenden APL zurückgechartert worden sind.


Christina Brüggmann

Stadtstr. 112

25348 Glückstadt

Tel.: 04124-89 029 41

EMail: info@schiffsfotos-cb.de

Alle Angaben auf dieser Website  sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.

Alle Fotos sind URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT

Partnerseite