· 

Containerrreederei PIL zieht sich aus Asien-Europa Dienst zurück

Die Reederei PIL (Pacific International Line) aus Singapur (Platz 10 am Weltmarkt) zieht sich aus dem Liniendienst zwischen Asien und Europa zurück.

 

Nach Angaben von Alphaliner wird die Reederei im April sich aus den Routen der Fernost-Europa Dienste zurückziehen. In diesen Diensten ist die Reederei zur Zeit zusammen mit COSCO in der Ocean-Alliance tätig.  Seit 2004 war PIL auf diesen Routen tätig. Zunächst mit der Reederei Wan Hai, die  aus der 2011 begonnen Zusammenarbeit mit COSCO 2015 ausgeschieden war.

 

PIL scheint sich auf den Transpazifik-Verkehr konzentrieren zu wollen, für den 12 Containerschiffe einer 12.000 TEU Serie in Dienst stellt. Die ersten dieser Schiffe befinden sich bereits im Dienst.

 

Die aus dem Rückzug von PIL entstehende Kapazitätsreduzierung wird nach Branchenkennern wohl durch COSCO selber ausgeglichen, so dass sich die Kapazitäten auf der Fernost - Europa Route nicht verringern werden.

 

 


Christina Brüggmann

Stadtstr. 112

25348 Glückstadt

Tel.: 04124-89 029 41

EMail: info@schiffsfotos-cb.de

Alle Angaben auf dieser Website  sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.

Alle Fotos sind URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT

Partnerseite