· 

MSC "OLYMPIC-" , "PEGASUS-" und "ANNA"-Klasse

MSC CLARA Containerschiff der MSC Olympic-Klasse
MSC CLARA Containerschiff der MSC Olympic-Klasse

OLYMPIC-Klasse

 

Auf Grund der Entwicklung in der Containerschifffahrt entschied sich im Jahre 2013 die schweizerische Mediterranean Shipping Company (MSC) für den Bau von Schiffe der 19.000 TEU Größe.

 

Von den Schiffen der "OLYMPIC-Klasse" wurden 6 Schiffe bei der Daewoo Shipbuilding &Marine Engineering (DSME), Südkorea, in Auftrag gegeben. Zunächst wurde der Auftrag von der Hong Kong Asset Management vergeben, jedoch später von der China´s Bank of Communications Finacial Leasing übernommen. Eigentümer der Schiffe sind verschiedene Gesellschaften aus China und Hong Kong. Alle 6 Einheiten stehen im Management der MSC.

 

Die DSME lieferte im Dezember 2014 das Typenschiff "MSC OSCAR" ab. Zu diesem Zeitpunkt war es das größte Containerschiff der Welt und löste die "CSCL GLOBE" von diesem Rang ab. Im November 2015 wurde mit der "MSC CLARA" das letzte Schiff dieser Serie abgeliefert.

 

 

Schiffe der OLYMPIC-Klasse:

Name                             IMO-Nr.:       
Bau-NR      
Ablieferung                   
                                                   
 MSC OSCAR 9703291 4277 29.12.2014            
MSC OLIVER 9703306 4278 30.03.2015  
MSC ZOE 9703318 4279 24.06.2015  
MSC MAYA 9708679 4280 19.08.2015  
MSC Sveva 9708681 4281 22.10.2015  
MSC CLARA 9708693 4282 12.11.2015  

MSC TINA Containerschiff der MSC Pegasus-Klasse von DSME
MSC TINA Containerschiff der MSC Pegasus-Klasse von DSME
MSC INGY Containerschiff der Pegasus-Klasse von der SHI
MSC INGY Containerschiff der Pegasus-Klasse von der SHI

PEGASUS-Klasse

 

Während die "OLYMPIC-Klasse" sich noch in der Auslieferung befand, wurde 2014 eine überarbeitete Version der Olympic-Klasse in Auftrag gegeben. Auftraggeber der 12 Einheiten waren die Bank of Communication Leasing, die Minsheng Financial Leasing, beide China, und die Quantum Pacific , Südkorea.

 

Den Auftrag wickelten die beiden südkoreanischen Werften Daewoo Shipbuilding & Marine Marine Engineering (DSME) und die Samsung Heavy Industrie (SHI), ab.

 

Besonderheit bei dieser Serie, dass je nach Bauwerft sich die Schiffe im Erscheinungsbild unterscheiden. Die DSME hat im wesentlichen die vorherige Olmpic-Klasse überarbeitet. Wesentlicher optischer Unterschied ist die gegenüber der Olympic-Klasse die nun geschlossene Brücke.

 

 Die SHI Schiffe haben gegenüber der DSME Schiffe einen veränderten, mächtiger wirkenden Aufbau und eine veränderte Schornsteinform. Von den Abmessungen sind die Schiffe beider Werften jedoch einheitlich. Jedoch unterscheiden sie sich in der Containerkapazität geringfügig. Die DSME Schiffe haben Stellplätze für 19.437 TEU, die Schiff der SHI für 19.462 TEU.

 

Die Schiffe wurden ab 2015  abgeliefert und befinden sich im Management der MSC. Mit der Übergabe der MSC LEANNE am 22.03.2017 wurde diese Bauserie abgeschlossen.

 

 

Schiffe der PEGASUS-Klasse

Name                             IMO-Nr.:       Bau-NR./Werft  Ablieferung                        
 MSC JADE 9762329 4296 / DSME 12.05.2016        
MSC DITTE 9754953 4297 / DSME 22.06.2016
MSC DIANA 9755933 H2138 / SHI 30.06.2016
MSC INGY 9755945 H2139 / SHI 06.07.2016
MSC REEF 9754965 4298 / DSME 27.07.2016
MSC MIRJA 9762338 4299 / DSME 07.09.2016
MSC ELOANE 9755957 H2140 / SHI 28.09.2016
MSC MIRJAM 9767376 H2156 / SHI 16.11.2016
MSC ERICA 9755191 4300 / DSME 16.11.2016
MSC TINA 9762340 4301 / DSME 15.02.2017
MSC RIFAYA 9767388 H2157 / SHI 09.02.2017
MSC LEANNE 9767390 H2158 / SHI 22.03.2017


Containerschiff MSC ANNA
Containerschiff MSC ANNA

MSC ANNA / MSC VIVIANA

 

Nicht offiziell zur "PEGASUS-Klasse" gehören die beiden Containerschiffe "MSC ANNA" und "MSC VIVIANA". Jedoch sind die Schiffe der "PEGASUS-Klasse" sehr ähnlich, so dass sie durchaus zu dieser Klasse gezählt werden können.

 

Die beiden Schiffe wurden im April 2015 von der Xinshi International Ship Lease Co., Ltd. bei der Werft Hyundai Heavy Industries Co. Ltd, Südkorea, in Auftrag gegeben. Die Schiffe sind langfristig bis 2030 an die MSC verchartet und befinden sich in deren Management.

 

Die Schiffe sind denen der Pegasus-Klasse von der SHI ähnlich, jedoch unterscheiden sich die Schiffe optisch im Bereich des Deckhauses. Das Deckshaus ist schmaler konstruiert, wodurch die Brückennocken eine größere Ausladung aufweisen.

 

 

Schiffe der ANNA-Klasse

Name                             IMO-Nr.:       Bau-NR./Werft  Ablieferung                        
 MSC ANNA 9777204 2842 / HHI 21.12.2016        
MSC VIVIANA 9777216 2843 / HHI 15.03.2017


Vergleich der OLYMPIC-, PEGASUS- und ANNA-Klasse

Technische Daten: OLYMPIC-Klasse    PEGASUS-Klasse MSC ANNA
 Länge über alles 395,40 m 398,45 m  399,98 m
Länge z. d. Loten 380,84 m 382,39 m 383,00 m
Breite 59,00 m 59,07 m 58,60 m
Tiefgang 16,00 m 16,00 m 16,00 m
BRZ 192.237 194.308 187.787
tdw 199.273 t 200.148 t 185.587 t
Containerkapazität 19.224 TEU 19.437 TEU (DSME)/19.462 TEU (SHI) 19.462 TEU


Bildergalerie

Christina Brüggmann

Stadtstr. 112

25348 Glückstadt

Tel.: 04124-89 029 41

EMail: info@schiffsfotos-cb.de

Alle Angaben auf dieser Website  sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.

Alle Fotos sind URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT

Partnerseite