· 

Zusammenschluss von HAPAG-LLOYD und UASC

Am 24. Mai 2017 haben die Hapag-Lloyd  und die UASC ihren Zusammenschluss vollzogen. Hapag-Lloyd bleibt ein in Deutschland registriertes Unternehmen mit Hauptsitz in Hamburg.

 

Die zusammengeführte Flotte umfasst 230 Schiffe mit einer Containerkapazität von 1,6 Mio TEU. Damit hat Hapag-Lloyd den fünften Platz unter den Containerlinienreedereien übernommen. Die 58 UASC-Schiffe wurden in die Flotte der Hapag-Lloyd integriert. Damit einen Durchschnittsalter der Flotte von 7,2 Jahren ist sie die jüngste auf dem Markt.

 

Neben den Schiffen werden auch die 118 Dienste von Hapag-Lloyd und 45 Dienste der UASC integriert. Hierdurch sollen Synergien von jährlich etwa 450 Mio USD erreicht werden. Auch ist durch den Zusammenschluss in den kommenden Jahren keine nennenswerte Investition in Neubauten zu erwarten, da sich durch die USAC noch  2 Neubauten der A15-Klasse 2017 im Zulauf befinden.

 

Über die UASC kommen unter anderem folgende Schiffsklassen  in die Hapag-lLoyd Flotte.

 

-   6  Schiffe A18-Klasse mit je 19.870 TEU

-   9 Schiffe A15-Klasse mit je 15.000 TEU (2 weitere im Zulauf 2017)

-   8 Schiffe A13-Klasse mit je 13.500 TEU

-   8 Schiffe A7-Klasse mit je  6.800 TEU

- 10 Schiffe A4-Klasse mit je  4.100 TEU

Christina Brüggmann

Stadtstr. 112

25348 Glückstadt

Tel.: 04124-89 029 41

EMail: info@schiffsfotos-cb.de

Alle Angaben auf dieser Website  sind ohne Gewähr auf Richtigkeit.

Alle Fotos sind URHEBERRECHTLICH GESCHÜTZT

Partnerseite